August 2018

August 2018: New York Scheinaster (Vernonia noveboracensis)

Die aus dem östlichen USA stammende New York Scheinaster (Vernonia noveboracensis) steht im Botanischen Garten Leipzig kurz vor ihrer Hauptblütezeit im August. Die kräftigen, bis zu 2 m hohen Stauden zeichnen sich durch besonders viele und tiefviolette Blütenköpfchen aus.

So ist die Art sowohl für Bienen als auch für Schmetterlinge sehr attraktiv und reichlicher Nektarproduzent. Vielleicht ist dies einer der Gründe für den außerordentlichen Erfolg der Gattung Vernonia im allgemeinen, denn bisher wurden fast an die 1000 Arten beschrieben, die teilweise sehr schwer auseinanderzuhalten sind und oft miteinander hybridisieren.


Die meisten Arten kommen im Cerrado Brasiliens vor, aber auch in Nordamerika, Afrika und Asien sind etliche Arten heimisch. Vernonia galamensis aus Äthiopien wird als Ölpflanze ähnlich wie die Sonnenblume angebaut.

New York Scheinaster (Vernonia noveboracensis), alle Bilder W. Teschner

Die New York Scheinaster verträgt zwar volle Sonne, doch sind ihr halbschattige Standorte noch lieber. Die Bilder stammen von unserem Exemplar, welches sich im System der Korbblütler gegenüber der großen Gunnera am großen Eintrag Johannisallee befindet.

letzte Änderung: 06.08.2018